Scroll

Schulung

Aggression und Gewalt sind komplexe Phänomene, denen wir im agogischen, therapeutischen und pflegerischen Alltag immer häufiger begegnen. Mögliche Ursachen können im Zusammenspiel verschiedenster Faktoren gefunden werden, beispielsweise Über- oder Unterforderung, mangelnde Ressourcen zur Konfliktbewältigung, nicht angepasste Strukturen, frustrierende Lebenssituationen, psychosoziale oder psychiatrische Krisen, Erwartungsdruck beim Personal und den Klienten etc.

 

Die Konfrontation mit selbstverletzenden Verhaltensweisen, Fremdaggressionen sowie Zerstörung von Mobiliar ist für alle Beteiligten (Klienten, Personal, Institution, Eltern) eine enorme Belastung.

 

Um mit dieser Belastung umgehen zu können, sind Rahmenbedingungen wichtig, welche die Sicherheit gewährleisten. Zudem sind eine systemische Analyse der Gesamtsituation sowie angemessene Handlungs- und Präventionsstrategien erforderlich.

Ziele

Sie sind fähig in Ihrem Arbeitsalltag mit aggressiven Verhaltensweisen sicher, ruhig und kompetent umzugehen.

Sie können mit Hilfe von theoretischen Grundlagen Gewaltsituationen besser verstehen und einordnen.

Sie verfügen über Kenntnisse, um organisatorische und individuelle Präventionsmassnahmen zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Der Einfluss der eigenen Haltung auf den Umgang mit aggressivem Verhalten und Gewalt ist reflektiert.

Für Informationen rund um den Aufbau der Schulung und deren Module schreiben Sie bitte ein Mail an info@fischerwunderlich.ch

Beratung

Unser Beratungsangebot richtet sich an Einzelpersonen, Teams oder ganze Organisationen. Wir unterstützen unseren Kunden im Umgang mit herausfordernden Klienten, in der Gestaltung der Teamarbeit, sowie bei der Entwicklung spezieller Settings und Konzepte.

 

Die Beratung wird auf die Bedürfnisse des Auftraggebers abgestimmt und orientiert sich an den gemeinsam definierten Zielen. Dabei werden stets die vorhandenen Ressourcen und Handlungsspielräume berücksichtigt.

 

Ausgangspunkt ist in aller Regel die gemeinsame Klärung und das Verstehen der Problemsituation oder Fragestellung. Anschliessend werden mit Hilfe verschiedener Methoden die erlebten Phänomene in einen erweiterten Kontext gestellt, um bestehende Handlungsstrategien zu reflektieren, anzupassen oder weiterzuentwickeln.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte ein Mail an info@fischerwunderlich.ch

Mediation

In sozialpädagogischen und pflegerischen Institutionen gehören Spannungen und Konflikte oft zum Alltag. Sei es zwischen Personal und Klienten, in der Team- oder bereichsübergreifenden Zusammenarbeit sowie mit Angehörigen und Aussensystemen.

 

Konflikte haben grundsätzlich ein konstruktives Potential und können Entwicklungen bei den Konfliktparteien wie auch der ganzen Institution ermöglichen. Mediation setzt dort an, wo die Konfliktparteien sich nicht mehr in der Lage fühlen den Konflikt eigenständig zu lösen und die Vermittlung durch eine unabhängige Drittpersonen wünschen.

Ziele

Allparteiliche Berücksichtigung der Interessen und Positionen aller Konfliktparteien

Erarbeiten einer einvernehmlichen Konfliktlösung durch die Konfliktparteien

Erarbeiten von klaren Vereinbarungen zwischen den Parteien bezüglich Vorgehen bei der Konfliktlösung

Die konstruktiven Konfliktbewältigungsstrategien der Beteiligten stärken

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte ein Mail an info@fischerwunderlich.ch

Fischer&Wunderlich

Dorfstrasse 14
CH-8330 Pfäffikon ZH
+41 (0)79 790 65 04
info@fischerwunderlich.ch

© 2021 Fischer&Wunderlich